Augenoptiker

Als Augenoptiker können Sie sehr abwechslungsreich tätig werden. Der Beruf vereint Technik, Handwerk, Mode und Design mit kaufmännischem Wissen.

Wenn Sie anderen Menschen gern helfen und präzises Arbeiten schätzen, werden Sie an dem Beruf des Augenoptikers viel Spaß haben. Mit etwas technischem Verständnis und einem Sinn für wertschätzende Kundenberatung bringen Sie genau die Eigenschaften mit, die wir bei unseren Mitarbeitern achten.

Die Ausbildung zum Augenoptikgesellen dauert drei Jahre und findet bei uns hauptsächlich in einem unserer 15 Augenoptikfachgeschäfte statt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich zum Augenoptikermeister weiterzubilden oder eine andere höhere Qualifikation zu erreichen – um ganz spezielle und verantwortungsvolle Aufgaben für das optimale Sehen und Aussehen unserer Kunden ausüben zu können.

Schwerpunkte Ihrer Arbeit als Augenoptiker bei Bajohr

  • Stilberatung

    Bevor unser Kunde eine individuelle Brille erhält, sieht er sich einer großen Auswahl an Brillenfassungen und Designermarken gegenüber, aus denen er sich ein ansprechendes Brillenmodell aussuchen kann. Bestehen Unsicherheiten oder Entscheidungsschwierigkeiten, so helfen Sie als Augenoptiker kompetent beratend, eine geeignete Brille auszuwählen. Die optimale Brille sollte zum Stil des Kunden passen – und auch unter den Aspekten der optischen Brillenanpassung abgestimmt sein. Als Augenoptiker/in erfüllen Sie unserem Kunden mit Ihrem modischen Gespür und dem Fachwissen für die Auswahl der Brillengläser seinen Wunsch nach optimalem Sehen und einem attraktiven Erscheinungsbild.

  • Augenglasbestimmung

    Die Augenglasbestimmung heißt auch Refraktion. Hier wird die Brechkraft des Auges ermittelt, die vom Idealwert abweicht. Als Augenoptiker/in messen Sie die Werte unseres Kunden an modernsten technischen Geräten.

  • Einarbeitung der Brillengläser

    Die Brillengläser dienen zur Korrektur von Fehlsichtigkeit und werden dafür exakt zentriert und in die Fassung eingearbeitet. Für diese Feinarbeit sind ein gutes Auge und Geschicklichkeit notwendig. Neben dem Handwerk werden auch moderne Hightech-Geräte eingesetzt.

  • Kontaktlinsenberatung und -anpassung

    Viele unserer Kunden wissen den Komfort und die Vorteile von Kontaktlinsen zu schätzen. Für Träger von Kontaktlinsen geben Sie als Augenoptiker/in Empfehlungen hinsichtlich des Linsentyps und deren Anwendung. Als Augenoptiker können Sie unseren Kunden dann zeigen, was beim Umgang mit Kontaktlinsen zu beachten ist, so dass das Auf- und Absetzen sowie die Pflege der Kontaktlinsen sauber und schonend verläuft.

  • Handel und Verkauf

    In unseren gut sortierten Optikfachgeschäften führen wir auch Sonnenbrillen, spezielle Sportbrillen sowie weitere Sehhilfen und Zubehör. Der Handel mit aktuellen Brillenfassungen aus Markenkollektionen beinhaltet also auch die Abwicklung von Bestellungen und die dekorative Präsentation in unseren Schaufenstern und Geschäftsstellen.

Aktuell suchen wir an folgenden Standorten Verstärkung:

Nach einer erfolgreichen Ausbildung und ersten Berufserfahrungen kann ein Augenoptiker zusätzliche Fachkenntnisse durch Fortbildungen gewinnen. Wir bieten unseren Mitarbeitern Schulungen in den Bereichen Kontaktlinsenanpassung, Brillenglasbestimmung und für die neuesten technischen Messgeräte an. Auch allgemeine Kenntnisse in Kundenberatung, Betriebswirtschaft und Marketing können aufgestockt werden.

Es ist auch möglich, eine Fortbildung zum Augenoptikermeister oder Bachelor of Science Optometrie zu absolvieren. Wir unterstützen unsere Mitarbeiter in allen Bereichen der Weiterentwicklung – denn wenn wir auf dem neuesten Wissensstand sind, können wir unsere Kunden weiterhin überzeugen.